Budapest, Perle an der Donau

An beiden Ufern der Donau sind Perlen des Weltkulturerbes zu sehen. Auf dem Hügel, die ehemalige Königliche Burg von Buda und die Mittelalterliche Bürgerstadt mit einer altertümlichen, angenehmen und Ruhe spendenden Atmosphäre. Auf der Ebene gegenüber liegt Pest: Weltstadt von Freiheit und Elan mit reichverzierten Häusern. Am Donauufer in Pest steht eins der Symbole der Stadt, das Parlementsgebäude mit seinen 691 Zimmern (Foto rechts). Die Atmosphäre vom Panorama am Donauufer ist zum größten Teil um die vorletzte Jahrhundertwende  herum entstanden.

Die Burg von Buda

Der Königspalast liegt am südichen Teil vom Burghügel. Im Laufe der Geschichte ist diese Burg zwei Mal zerstört worden. Während des Zweiten Weltkrieges ist sie sogar völlig ausgebrannt worden. Nach der Restauration wurden hier Museen und die Nationalbibliothek niedergelassen. Das Burgviertel ist einer der romantischsten Orte für einen Spaziergang in Budapest. Die sich schlängelnden kleinen Staßen und schlichten Gebäude stammen aus dem Mittelalter, die eleganten Paläste im Barock- und Perückenstil sind aus der Zeit des Wiederaufbaus nach der türkischen Herrschaft. Hier befindet sich auch das "Haus der ungarischen Weine". Budapest ist zudem als Ziel mit Landgang auf vielen Donau Kreuzfahrten stets das absolute Highlight.

Budapest, Stadt der Thermalbäder

In der Hauptstadt gibt es fast fünfzig Bäder, die ihr Wasser von natürlichen, heilkräftigen Quellen oder speziell angelegten Warmwasserbrunnen beziehen. Manche davon sind schon seit zwei Jahrtausenden bekannt. Das bekannteste Bad von Budapest ist das Gellért Kurbad. Es ist eins der wenigen Bäder in Europa, die im Jugendstil gebaut sind. Auch Königin Juliana war hier zu Gast. Das Széchenyi-Bad wurde 1927 fertiggestelt und war damals die größte Badeanstalt von Europa. Es ist ausgestattet mit heilkräftigem Wasser mit einer heilsamen Wirkung bei Gelenksproblemen.

Der Heldenplatz und das Stadtwäldchen

Der Heldenplatz ist der größte Platz der Stadt. Auf dem Platz bilden die Kunsthalle, das Museum für Künste und das Millenium-Monument, mit den wichtigsten Personen aus der ungarischen Geschichte, eine schöne Einheit.  Das Stadtwäldchen, das hinter dem Heldenplatz liegt, ist der größte und berühmteste Park von Budapest. Hier gibt es allerlei Attraktionen verschiedener Prägung. Es eignet sich besonders gut für einen Tagesausflug mit  Kindern. Hier befinden sich Tierpark und Botanischer Garten, ein Vergnügungspark, das Széchenyi-Kurbad, die Burg von Vajdahunyad und das Verkehrsmuseum, wo sich ein Besuch sicher lohnt. Der Teich in der Mitte des Parkes wird als Ruderteich benutzt.

Budapest, Jüdische Sehenswürdigkeiten

In Budapest finden Sie die Synagoge, die mit 3000 Sitzplätzen die größte von Europa und die zweitgrößte der Welt ist, der noch in Gebrauch ist. Bei diesem Gebäude liegt die Halle der Helden und 1991 wurde hier das Denkmal für die ungarischen jüdischen Märtyrer errichtet (Trauerweiden mit auf jedem Blatt der Name eines Märtyrers). In der Nähe befindet sich das Jüdische Museum. Was Sie in anderen Städten nicht finden werden. Es gibt viele interessante Sehenswürdigkeiten die typisch für Budapest sind. Einige davon:

  • Fischerbastei und die Zitadelle, mit prächtigem Panoramablick über die Donau. Höhlen, wo Sie einen Spaziergang mit Führung machen können.
  • Die Kindereisenbahn ist ein Zug, von Kindern bemannt, der Sie innerhalb von 50 Minuten, über eine schöne Strecke, in einen beliebten Erholungspark von Budapest bringt.